Tierkommunikation

 

Würdest du dein Tier gerne in vollem Umfang verstehen können?

 

Diese wunderbare Möglichkeit gibt es!

 

Der Schubladen-Begriff dafür ist „Tierkommunikation“. Schubladen-Begriff, da für uns Menschen alles in eine Kategorie eingeordnet und benannt gehört. Dabei ist diese Art der Kommunikation deutlich vielschichtiger, als es der Begriff vermuten lässt. Es geht dabei nicht, um die körperliche Kommunikation mit den Tieren, sondern um eine non-verbale, die sogar über die Ferne möglich ist!

Diese non-verbale Kommunikation ermöglicht es mir, deinem Tier alle Fragen zu stellen, die dir auf dem Herzen liegen. Ich nehme die Antworten des Tieres wahr und übersetze sie in unsere Sprache, so dass eine völlig neue Art der Verständigung zwischen dir und deinem Tier möglich wird!

 

„Wie geht das?“

 

Wir alle werden nicht nur mit unseren physischen Sinnen, wie dem Sehen, Hören, Schmecken usw. geboren, sondern verfügen auch über die sogenannten Hellsinne. Diese Hellsinne sind bei einem Baby noch aktiv, doch verkümmern im Laufe der Zeit, weil sie ungenutzt bleiben. Wir brauchen sie nicht mehr in der Welt, die wir uns erschaffen haben, da wir uns mittels unserer Sprache verständigen, über das Telefon und sogar weltweit über das Internet. Urvölkern und Tieren gehen diese Hellsinne nie verloren und nutzen diese so selbstverständlich, wie wir unsere Sprache. Diese Hellsinne sind vergleichbar mit einem Muskel. Wenn wir sie nicht nutzen, verkümmern sie, aber bleiben uns im Kern erhalten und sind wieder trainierbar.

Tiere sprechen natürlich keine unserer Sprachen, doch die Kommunikation funktioniert dennoch und zwar über Emotionen, bewegte Bilder, Erinnerungen und andere Eindrücke. Es ist wie eine Art Eingebung, die Konzentration und Achtsamkeit bedarf. Alle Informationen, die ich auf diesem Wege erhalte, bringe ich in unserer Sprache zum Ausdruck.

Gerne schlage ich eine Brücke zwischen dir und deinem Tier, die euch zu mehr Verständnis füreinander führt, Missverständnisse klärt und eure Bindung stärkt!

Oder kenne ich dich & dein Tier schon? Dann klicke hier:

– dein Tier plötzlich eine Verhaltensänderung zeigt
– es ein Problem im Umgang gibt
– dein Tier ein Trauma aus der Vergangenheit hat
– eine Änderung, wie ein Umzug, ansteht und du dein Tier darauf vorbereiten möchtest
– du einfach wissen möchtest, wie es fühlt und denkt und was es sich wünscht
– du die Beziehung zu deinem Tier stärken möchtest

 

 

Wenn du eine Tierkommunikation in Auftrag geben möchtest, dann kontaktiere mich bitte per E-Mail und schildere mir dein Anliegen.
Um eine Verbindung zu deinem Tier aufnehmen zu können, benötige ich folgendes:

– den Namen deines Tieres.
– das (ungefähre) Alter deines Tieres.
– 2-4 Bilder, auf denen dein Tier gut zu erkennen ist, egal ob es ein Portrait- oder Ganzkörperfoto ist. Das Bild muss nicht brandaktuell sein.
– das Anliegen, welches du für die Kommunikation hast. Zusätzlich hast du Gelegenheit bis zu 10 Fragen / Mitteilungen an dein Tier zu stellen.

Ich melde mich schnellstmöglich bei dir zurück, um dir einen Termin für die Tierkommunikation bekannt zu geben. An diesem Tag kannst du den Alltag, wie üblich für dein Tier gestalten. Ich nehme an diesem Tag über meine Hellsinne, Kontakt zu deinem Tier auf, lerne es zunächst besser kennen, frage es nach seinem Allgemeinbefinden und seinem Charakter und gehe dann auf die Thematik und deine speziellen Fragen ein.

Nachdem ich Kontakt zu deinem Tier aufgenommen habe, sende ich dir das Ergebnis direkt per E-Mail zu.

 

KUNDENSTIMMEN

Liebe Frau Rogalski,

vielen Dank für die schnelle Übermittlung. Tief bewegt lese ich Ihr Protokoll.Es ist unglaublich, wie der Inhalt zu unserem Sein passt.

Ihre „Arbeit“ ist ein Segen und ich bin dankbar Sie und Ihre Tierkommunikation kennenzulernen. Im Moment habe ich keine Fragen, möglicherweise kommen Fragen bei erneutem Lesen.

 Bis dahin verbleibe ich mit lieben Grüßen und einem dankbaren warmen Gefühl!

Herzlichst.

Anonym

Hallo,
ich wollte einfach nochmal Danke sagen.Ich war heute mit Jonny spazieren und am Anfang war es wirklich frustrierend. Er hat wieder diese Mauer gezogen, ist stehen geblieben und total hektisch geworden. Ich habe dann einfach versucht genau das zu machen, was er in dem Gespräch beschrieben hat. Also gar keinen Druck machen und ihm einfach gut zureden. Als ich dann auch innerlich ruhig war und keinen Druck ausgestrahlt habe, hat er es tatsächlich geschafft über seinen Schatten zu springen und ist ein paar unsichere Schritte auf mich zu gegangen.

Das habe ich dann natürlich super ausgiebig gelobt und habe mich mega gefreut. Anfangs ist er dann immer wieder stehen geblieben und ich habe ihn wieder eingeladen, mitzukommen. Die Abstände zwischen dem Stehenbleiben wurden dann immer größer und er immer entspannter. Am Ende waren wir beide einfach super glücklich und entspannt und hatten richtig Vertrauen zueinander.

Ich habe mich dann noch spontan auf seinen Rücken geschwungen und bin nur mit Halfter nach Hause geritten. Und er hat mich nicht enttäuscht und war super lieb. Es war einfach toll! Ich bin dir so dankbar, dass du uns diesen Weg eröffnet hast und dass Jonny vielleicht doch nochmal irgendwann Vertrauen in den Menschen findet. Heute war auf jeden Fall einer dieser Aha-Momente und ich werde versuchen solche Momente in nächster Zeit zu wiederholen und zu festigen.
Ganz liebe Grüße, Lara

Lara

Ein Tiergespräch umfasst in der Regel etwa 6 DIN A4-Seiten

Deine Investition 100,00 € (inkl. MwSt.)

Du hast noch Fragen oder möchtest eine Tierkommunikation buchen?

Ich freue mich auf deine Anfrage!